Deauville, Dienstag, 22. November: Abwechslungsreicher Sport wird heute auf der Fibersandbahn in Deauville geboten. Der Prix de la Pigeonniere (2. Rennen/14.20 Uhr/22.000 Euro/1300 m) spricht dreijährige sieglose Stuten und Hengste/Wallache an. Die für die Farben von Michael Motschmann laufende, von Stephan Cerulis trainierte Kamala (Gerald Mosse) trifft es beim vierten Versuch und einem fünften Platz als beste Ausbeute nicht leicht an. Da stehen die Chancen für den von Andreas Schütz trainierten Noce d?Or (Clement Lecoeuvre) schon besser. Bei seinem jüngsten Auftritt im ?Classe 1? war er um Platz drei nur knapp geschlagen. Der Weg zum Sieg führt über den aus England auf Sand erprobten Mashaaer (Mickael Barzalona) aus dem Quartier von Henry Spiller.

Bei den Zweijährigen im Prix Hernando (4. Rennen/15.25 Uhr/34.000 Euro/1500 m) zeichnet sich ein neuerlicher Triumph von Burmese Ruby (Mickael Barzalona) ab, die im Besitz des Stalles Westerberg steht. In Deauville gewann die Stute gegen Wonderfull Lady, die später auf Listen- und Gruppe-Ebene kleine Platzierungen erzielte. Nicht weniger stark wird Cambronne (Theo Bachelot) eingeschätzt, der in Marseille auf Listen-Ebene eine deutliche Steigerung erkennen ließ und den Ehrenplatz nur knapp verlor. Für den hier siegreichen Grey Tornado (Maxime Guyon) ist ebenfalls ein Platz im Vordertreffen reserviert.