Enghien, Montag, 11. Oktober: Der einleitende Prix du Pont des Arts (1. Rennen/13.50 Uhr/60.000 Euro/2875 m) spricht heute in Enghien die Klasse bis 252.000 Euro Gewinnsumme an. Pferde unter 130.000 Euro starten von der Grundmarke.

Duc d?Idee (Eric Raffin) machte zuletzt mit einem Ehrenplatz auf sich aufmerksam und könnte die Partie gewinnen. Eros de Joudes (Alain Laurent), Efaro (Dominik Locqueneux) und Expert Delta (Enzo Lelievre) trafen in Mauquenchy aufeinander und nur Ersterer war als Vierter im Bilde. Efaro gefiel im August in Vincennes auf Rang drei dicht hinter der Spitzengruppe. An gleicher Stelle gewann Equiano (Gabriele Gelormini) ein ?E?-Rennen mit großer Autorität. El Fuego (Adrien Lamy) korrigierte in Toulouse zwei schwächere Vorstellungen und ist in Anbetracht dieser Leistung vorne denkbar. Cadet (Franck Nivard) tritt mit durchwachsenen Formen an, sollte aber das beste Pferd im Zulagenband sein. Auch Duc de Christal (Mathieu Mottier) und Da Vinci Bond (Leo Abrivard) sind nicht ohne Chancen.