(ppb) ?Das war doch ganz gut für so eine Spontanaktion, ich bin hoch zufrieden!?, strahlte ?Dressurkönigin? Isabell Werth nach ihrem Auftritt beim 57. Mannheimer Maimarkt-Turnier. Die Rheinbergerin sicherte sich am Mittwoch im MVV-Reitstadion im Sattel der 17-jährigen Westfalenstute Bella Rose mit 79.957 Prozentpunkten klar den Sieg im Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung. ?Eigentlich wollte ich sie ja nur zum Training mitnehmen, aber gestern haben wir dann entschieden, sie im Grand Prix einzusetzen.? Die mehrmalige Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin liegt mit Bella Rose in der FEI Weltrangliste aktuell auf dem ersten Platz, mit Weihegold OLD ist sie zudem die Nummer 2 der Welt. In der Qualifikation zum Grand Prix Special am morgigen Donnerstag um 15.30 Uhr kamen die Team-Weltmeisterin von 2018, Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) und ihre 17-jährige Stute Zaire-E auf Rang 2 (77.370), gefolgt von Matthias Alexander Rath (Kronberg im Taunus) mit dem 13 Jahre alten Hannoveraner Hengst Foundation (72.978).