Blankenheim-Rohr (ots)


Bislang Unbekannte vergifteten vermutlich mit ausgestreuten giftigen Körnern zwei Pferde, die daraufhin verstarben.


Beide Reitpferde standen an einem Stall / Scheune außerhalb von Rohr.


Der Blankenheimer Besitzer (48) fand am Samstag (9.30 Uhr) ein bereits verstorbenes Pferd. Das zweite Pferd musste aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes von einem Tierarzt eingeschläfert werden.


Die Ermittlungen hinsichtlich einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz sind durch die Kriminalpolizei aufgenommen.


Der Tatzeitraum wird zwischen Freitag (9.4., 21 Uhr) und Samstag (10.4., 9.30 Uhr) vermutet.


Vor Ort konnten im gesamten Stall rot-braune Körner aufgefunden werden. Die Giftkörner wurden sichergestellt.


Rückfragen bitte an:


Rückfragen von Medienvertretern bitte an:


Kreispolizeibehörde Euskirchen

Pressestelle

Telefon: 02251/799-203 od. 799-0

Fax: 02251/799-90209

E-Mail: [email protected]


Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/

Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/

Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell