Paris-Vincennes, Dienstag, 13. Oktober: Ohne ausländischer Beteiligung wird heute in Paris-Vincennes der Prix Phact (2. Rennen/16.27 Uhr/55.000 Euro/2700m) entschieden. Das Gruppe-3-Trabreiten sieht zwei Pferde aus dem Stall von Philippe Allaire weit vorne.

Hatchet Man (David Thomain) kam bei seinem bislang einzigen Monté-Auftritt im Saint-Leger des Trotteurs (Gruppe 1) zwar nicht glatt um den Kurs, zeigte trotz Startfehlers und Aufholjagd, dass er über großes Talent verfügt. Houston de Blary (Eric Raffin) gewann in Enghien ein Reiten überlegen, davor enttäuschte der Dreijährige im Prix d?Essai (Gruppe 1) im Mittelfeld als Favorit. Besser waren in jener Partie Hector des Champs (Damien Bonne) und Hispanien (Anthony Barrier), der als Dritter dem Führungsduo gut folgen konnte. Beim jüngsten Auftritt im Prix des Elites (Gruppe 1) reichte es für den Baudouin-Schützling lediglich zu Rang sechs hinter Hope on Victory (Matthieu Abrivard), der bei seinem zweiten Einsatz unter dem Sattel die bislang beste Leistung zeigte. Hesline Dor (Joao David Ferreira) muss sich erstmals auf höherem Level erst beweisen.