Tag 03 (Samstag, 23.01.2021) bei der 15. Neuro Socks Amadeus Horse Indoors brachte einen Sieg von Isabell Werth (GER) im Dressur Weltcup, insgesamt drei Weltranglistenspringen mit Siegern aus Deutschland (Michael Jung | CSI4 Travel Charme Championat 1,55 m & Nils Carstensen | Finale CSIU25 EY Cup 1,55 m) und den Niederlanden (Kim Emmen | CSI4 Bemer Group Trophy 1,50 m), einen Casino Grand Prix-Finalsieger aus Deutschland (Alexander Müller | Casino Grand Prix Superfinale powered by equitron-pro, 1,50 m), sowie eine tolle 4-Sterne-Platzierung von Katharina Rhomberg im Travel Charme Championat, der 2. Qualifikation für den mit 100.000 Euro Neurosocks Grand Prix am Sonntag ab 14 Uhr 45.


Gratulation! Michi Jung gewinnt das Travel Charme Championat, Katharina Rhomberg platziert sich als beste Österreicherin

Das Hauptspringen am Samstag, das Championat von Salzburg, stand unter der Patronanz der Travel Charme Hotels und galt als 2. Qualifikation für den mit 100.000 Euro dotierten Neuro Socks Grand Prix am Sonntag. Dotiert war die 1,55 m hohe Standardspringprüfung mit Stechen mit 45.000 Euro. 65 Paare hatten sich in die Startliste eingetragen, 13 schafften es mit einer fehlerfreien Runde ins Stechen.


Als Sieger galoppierte zu später Stunde ein Olympiasieger, Welt- und Europameister vom Platz. Michael Jung hat diese Titel zwar in seiner Paradedisziplin, der Vielseitigkeit, gewonnen, ist aber mittlerweile auch im Springsport in der Weltspitze angekommen. Mit der 13-jährigen Westfalenstute Fischerchelsea sammelt Jung bereits seit 2016 Top-Platzierungen im Parcours und auch heute bewiesen die beiden mit einer souveränen und schnellen Stechrunde (0/42,04 Sekunden) ihre Klasse.


?Ich freue mich riesig und möchte mich sowohl bei der Familie Fischer für dieses tolle Pferd bedanken als auch bei meinem ganzen Team für den Einsatz?, strahlte Reitmeister Michael Jung bei der Siegerehrung. ?Fischerchelsea ist super drauf derzeit, gestern hatte sie leider einen blöden Fehler, aber heute hat alles geklappt und ich weiss, dass sie im Stechen immer schnell ist.?


Der Zweitplatzierte im Travel Charme Championat kam aus Großbritannien. Samuel Hutton und der 12-jährige SIG Chaccinus lieferten ebenfalls eine Doppelnullrunde ab und wurden in 42,67 Sekunden hervorragende Zweite.


Insgesamt hatte es sieben fehlerfreie Ritte im Stechen gegeben, für die drittschnellste Runde sorgte Erfolgsgarant Felix Haßmann (GER). Zwei Siege, ein 2. Platz, sowie Rang 12 waren seine bisherige Ausbeute in den vier CSI4 Springen in der Salzburgarena. Und diese Erfolgsserie setzte er im Sattel von SIG Chaccinus nahtlos fort. Doppelnull in einer Zeit von 42,72 Sekunden und Platz 3 im Weltklassefeld.


Marc Houtzager und Bart Bles belegten Rang 4 und 5 für die Niederlande und komplettierten damit die Top Five im Travel Charme Championat von Salzburg.


Für das beste österreichische Resultat sorgte Katharina Rhomberg mit ihrem erst 9-jährigen Westfalen Cuma. Mit einem Zeitfehler im Grundparcours platzierte sich die Vorarlbergerin, die in der Top of Austria-Rangliste hinter Max Kühner auf Platz 2 liegt, auf dem 17. Rang.


Dr. Christian Hirmer von den Travel Charme Hotels und Resorts hatte nicht nur seine Frau Christine, sondern auch die pferdebegeisterte Tochter Laetizia, sowie Sohn Luis zur Siegerehrung mitgebracht. ?Es ist in diesen schweren Zeiten für einen Hotelunternehmer schon etwas ganz Besonderes so eine tolle Veranstaltung erleben zu dürfen. Wir haben tollen Spitzensport gesehen in den letzten Tagen und gratulieren dem Sieger und den Platzierten sehr herzlich.? 


 


24 Travel Charme Championat von Salzburg – 2. Qualifikation Grand Prix


präsentiert von der Travel Charme Hotel GmbH & Co KG


CSI4 Int. Springprüfung mit Stechen (1.55 m)


Wertungsprüfung Longines Ranking



Fischerchelsea – Michael Jung GER 0/42.04 im Stechen
H&M Kirlo van den Bosrand – Samuel Hutton GBR 0/42.67 im Stechen
SIG Chaccinus – Felix Haßmann GER 0/42.72 im Stechen
Sterrehof’s Dante – Marc Houtzager NED 0/43.12 im Stechen
Gin D – Bart Bles NED 0/43.92 im Stechen
Hermes Ryan – Simon Delestre FRAU 0/45.00 iIm Stechen
Asathir – Philipp Weishaupt GER 0/46.00 im Stechen
Ak’s Courage – Bryan Balsiger SUI 4/42.24 im Stechen
Take A Chance on me Z – Christian Ahlmann GER 4/43.48 im Stechen
Gravity of Greenhill – Julien Anquetin FRA 4/44.32 im Stechen
Monodie H – Elisabeth Meyer GER 4/47.29 im Stechen
Linkolns – Andrius Petrovas LTU 8 Strafpunkte 44.16 im Stechen
Luna van het Dennehof – Gilles Thomas BEL 8/48.24 im Stechen
Snoes – Maikel van der Vleuten NED 1/71.27
Winnetou de la Hamente Z – Evelina Tovek SWE 1/71.60
Claude – Patrik Majher SVK 1/71.73
Cuma – Katharina Rhomberg AUT/V 1/71.75

Ergebnislink


https://results.hippodata.de/2021/1898/html/de/hippodata/resultlist_24.html?style=salzburg-neu