Ascot, Freitag, 19. Juni: Großer Andrang herrscht heute bei den Dreijährigen im Commonwealth Cup (5. Rennen/16.35 Uhr/250.000 Pfund/1210 m). Trotz einer Abmeldung sind noch 16 Pferde startberechtigt und die Favoritengruppe ist breit gefächert.

Pierre Lapin (Andrea Atzeni) aus dem Quartier von Roger Varian wird als Sieger der Mill Reef Stakes (Gruppe 2) großen Anhang finden. Nicht schlechter steht Golden Horde (Adam Kirby) da, der auf der Rowley Mile die klassischen Middle Park Stakes an seine Fahne heftete. In jener Partie kam Lope Y Fernandez (Ryan Moore) nicht über Platz sechs hinaus. Der O?Brien-Schützling belegte erst vor einer Woche in den Irish 2000 Guineas den dritten Rang. Kimari (Frankie Dettori) überwinterte in den USA. Hier lief sie vor einem Jahr in den Queen Mary Stakes (Gruppe 2) und scheiterte nur knapp am Sieger. Millisle (Tom Marquand) war in den englischen 1000 Guineas einigermaßen im Bilde. Dubai Station (Ben Curtis) gewann am Monatsanfang die Pavilion Stakes (Gruppe 3). Mums Tipple (Sean Levey) ist nur einer von mehreren Außenseitern, die überraschen können.