Mauquenchy, Freitag, 22. Mai: Nachdem der Nordosten von Frankreich kurzzeitig als Sperrzone erklärt wurde, finden die geplanten Veranstaltungen auf anderen Rennbahnen statt. Die Prüfungen in Vincennes werden heute in Mauquenchy ausgetragen, wo der Prix du Crepuscule (3. Rennen/18.00 Uhr/70.000 Euro/2150 m) das erste von zwei Gruppe-3-Rennen ist. Die im Prix d?Amérique als Vierte überraschende Chica de Joudes (Alain Laurent) steht günstig in der Partie und wird weit vorne erwartet. Dorgos de Guez (Alexandre Abrivard) zeigte heuer starke Leistungen. Im Prix du Luxembourg (Gruppe 3) belegte er den zweiten Platz vor Detroit Castelets (David Thomain), den er später beim Sieg im Prix du Plateau de Gravelle (Gruppe 3) erneut hinter sich lassen konnte. Elvis du Vallon (Charles Cuiller) und Eridan (Eric Raffin) laufen konstant nach vorne und müssen, wie der im Prix de Selection (Gruppe 1) fünfteingekommene Express Jet (Pierre Vercruysse) beachtet werden.

An dreijährige Stuten richtet sich der Prix Ozo (4. Rennen/18.30 Uhr/85.000 Euro/2850 m), in dem Jahrgangskönigin Havana d?Aurcy (Alexandre Abrivard) klar heraussticht. Dennoch ist blindes Vertrauen nicht angebracht, da sie im Prix Roquepine (Gruppe 2) mit Havanaise (Francois Pierre Bossuet) hart kämpfen musste. Letztere sah beim letzten Auftritt auf Gruppe-1-Level die rote Karte, während Havana d?Aurcy ihren Siegeszug fortsetzte. Harvest Home (Franck Nivard) feierte im Januar zwei Siege in ?normalen? Rennen, dabei bezwang sie History Jiel (David Thomain), die später in einem ?A?-Rennen hinter der Siegerin angenehm überraschte.