Doncaster, Samstag, 14. September: Acht Pferde bestreiten heute die klassischen St. Leger Stakes (4. Rennen/16.35 Uhr/743.000 Pfund/2937 m). Aidan O?Brien gewann die Prüfung in den vergangenen beiden Jahren und der Meistertrainer aus Irland ist erneut bestens aufgestellt.

Sir Dragonet (Donnacha O?Brien) und Il Paradiso (P. Beggy) zählen aus seinem Quartier zum engsten Favoritenkreis. Ersterer belegte im englischen Derby (Gruppe 1) den fünften Platz und aktuell probte er auf dem Curragh in den Royal Whip Stakes (Gruppe 3) als Vierter. Il Paradiso kämpfte im Lonsdale Cup (Gruppe 2) mit Dee Ex Bee um den Ehrenplatz, davor triumphierte er in einem Handicap. Den größten Zuspruch am Wettmarkt wird sicherlich Logician (Frankie Dettori) erhalten, der bei vier Starts noch keinen Bezwinger fand. Seinen größten Erfolg feierte der Frankel-Sohn beim Ebor-Festival in den Great Voltigeur Stakes (Gruppe 2) u.a. gegen Nayef Road (Andrea Atzeni). Eine Siegesserie bringt auch Sir Ron Priestley (Franny Norton) mit. Nach zwei Volltreffern auf Handicap-Ebene krönte der Hengst seine Saison mit dem Sieg in den March Stakes (Gruppe 3). Technician (Rob Hornby) wird als Gewinner der Geoffrey Freer Stakes (Gruppe 3) viele Anhänger finden. Dashing Willoughby (William Buick) sah schon stärkere Gegner.