Longchamp, Sonntag, 8. August: Zu einem neuerlichen Duell zwischen den drei Erstplatzierten des Prix Jacques le Marois (Gruppe 1) kommt es heute im Bois du Boulougne, wo der Prix du Moulin de Longchamp (4. Rennen/15.50 Uhr/450.000 Euro/1600 m) mit insgesamt elf Teilnehmern entschieden wird.

Romanised (William Lee) gewann den Sommer-Klassiker in Deauville leicht mit knapp zwei Längen vor Shaman (Maxime Guyon), der im Endspurt gegen Line of Duty (William Buick) einen kleinen Vorteil hatte. Das Trio muss sich insbesondere vor Circus Maximus (Ryan Moore) in Acht nehmen, der das schwache Abschneiden in den International Stakes (Gruppe 1) von York gutmachen möchte. Davor belegte er in den Sussex Stakes (Gruppe 1) den Ehrenplatz u.a. vor Phoenix of Spain (Jamie Spencer), der im ersten Halbjahr die Irish 2000 Guineas (Gruppe 1) gewonnen hatte. Obligate (Pierre-Charles Boudot) ist die einzige Stute im Feld, hat nach Platz drei im Prix Rothschild (Gruppe 1) aber alle Chancen. Olmedo (Cristian Demuro), Robin of Navan (Christophe Soumillon) und Delaware (Vincent Cheminaud) sind frische Gruppe-Sieger und kommen für die vorderen Plätze in Frage.

Neben zwei Rennen für den jüngsten aktiven Jahrgang steht der Prix Gladiateur (5. Rennen/16.25 Uhr/80.000 Euro/3100 m) im Status einer Gruppe-3-Prüfung. Called To The Bar (Maxime Guyon) gefiel heuer im Prix Vicomtesse Vigier (Gruppe 3) u.a. vor Boulevard (Christophe Soumillon), der danach gewinnen konnte. Der Brandt-Schützling stellt sich Haky (Ronan Thomas), für den ein dritter Platz im Prix Kergorlay (Gruppe 2) u.a. vor Palpitator (Sebastien Maillot) spricht. Petit Fils (Theo Bachelot) muss als Sieger des Prix d?Hedouville (Gruppe 3) beachtet werden.