Pferdesport: Bild

Paris-Vincennes, Donnerstag, 6. Dezember: 16 gutklassige europäische Pferde treten heute in Paris im Prix de Blois (1. Rennen/13.47 Uhr/95.000 Euro/2100 m) gegeneinander an. Mit von der Partie ist der Vorjahresdritte Day Or Night In (Johann Untersteiner).

Zu Beginn des Jahres gewann der Schwede hier am Tag des Prix d?Amérique den Prix Jean-Rene Gougeon (Gruppe 3) und weitere Rennen in seiner Heimat und aktuell gab er im Grand Prix de Bretagne (Gruppe 2) sein Comeback in Frankreich, allerdings ohne Erfolg. Die heutige Aufgabe liest sich ungleich leichter und Day Or Night In könnte als Sieger vom Platz gehen. Hoch im Kurs steht auch Bel Avis (Jean-Michel Bazire), der jüngst in einer Etappe zum Grand National du Trot (Gruppe 3) auf Platz fünf besser als erwartet abschnitt. Im Prix du Quercy (Course B) kam der Bazire-Schützling auf Platz sieben weit vor Cantin de l?Eclair (Francois Lecanu) ein. Letzterer hatte am 19. November auf ?A?-Level gegen Barrio Josselyn (Nicolas Bazire) das Nachsehen, für den es der erste Triumph nach einer längeren Durststrecke war. Ranch Kelly (Hannu Torvinen) ist mit ihrer Show vom September noch in bester Erinnerung, die Zehnjährige ließ Ange de Lune (Alexandre Abrivard) und Sharon Gar (Jean-Philippe Monclin) weit hinter sich, die auf den Plätzen ordentlich liefen. Carabinieri (Franck Nivard) ist die zweite Farbe von Johan Untersteiner. Für den Siebenjährigen spricht der dritte Platz im Prix du Languedoc (Gruppe 3) vor Bolide Jenilou (Anthony Barrier) und Sharon Gar.