Pferdesport: Bild

Chantilly, Mittwoch, 7. November: Acht dreijährige Hengste/Wallache bestreiten heute in Chantilly den zur Listenklasse zählenden Grand Prix du Nord (6. Rennen/15.05 Uhr/55.000 Euro/2000 m). Mit von der Partie ist der deutsche Derby-Achte Emerald Master (Alexander Pietsch) aus dem Stall von Mario Hofer.

Aktuell kam er hierzulande auf Gruppe-3-Ebene nicht über Platz vier hinaus. Bessere Klasse verkörpert der im französischen Derby dritteingekommene Louis d?Or (Antoine Hamelin), er spielte jüngst im ?Arc de Triomphe? allerdings keine Rolle und kam abgeschlagen ein. Mind Mapping (Mickael Barzalona) ist frischer Bahnsieger und für bessere Aufgaben vorgesehen. Sacred Life (Theo Bachelot) musste sich wiederholt mit einem Gruppe-3-Ehrenplatz zufrieden geben, ein Sieg liegt in greifbarer Nähe. Mr Satchmo (Olivier) muss drei Pfund mehr Gewicht tragen als die Konkurrenz; am 12. Oktober gewann er hier eine ähnliche Partie gegen Sahelian (Maxime Guyon). Pagero (Pierre-Charles Boudot) und der Ex-Seriensieger Danceteria (Francis Berry) können jederzeit nach vorne laufen.