Pferdesport: Bild

Saint-Cloud, Dienstag, 6. November: Das erste Listenrennen des Tages in Saint-Cloud spricht die dreijährigen und älteren Stuten an. Dank Sarah Steinberg und Peter Schiergen wird der Prix Isola Bella (4. Rennen/14.20 Uhr/52.000 Euro/1600 m) mit deutscher Beteiligung entschieden.

Die Hoffnung aus dem Stall Salzburg war jüngst in Mailand als Vierte im Bilde, auf ihrer Riemer Heimatbahn im ?Dallmayr?-Preis konnte sie nichts ausrichten. Die Schiergen-Stute lief hier vor knapp zwei Monaten ohne Möglichkeiten mit, gewann aber in Hoppegarten eine Listenpartie nach Kampf. Die besseren Karten auf den Sieg hat Jazz Melodie (Fabien Lefebvre). Die Soul-City-Tochter läuft seit Monaten zuverlässig nach vorne und wusste auch auf Gruppe-Ebene zu gefallen. Fountain of Time (Mickael Barzalona) zählt ebenfalls zum engsten Favoritenkreis. Aktuell meldete sich die Godolphin-Stute in Longchamp aus der Pause siegreich zurück. Pattie (Christophe Soumillon) bezwang unlängst in Newmarket die ein Jahr jüngere Bubble And Squeak (Theo Bachelot), eine Formumkehr erscheint nur schwer vorstellbar.

Im Prix Solitude (6. Rennen/15.20 Uhr/55.000 Euro/2000 m) versucht die von Markus Klug für das Gestüt Ittlingen vorbereitete Enissa (Andrasch Starke) ein Stück vom Preiskuchen abzubekommen. Die aktuelle Gruppe-3-Sechste muss sich u.a. gegen die aus England mit einer Siegform anreisende Fresh Terms (Maxime Guyon) und Palmyre (Pierre-Charles Boudot) behaupten. Letztere belegte zuletzt einen Listen-Ehrenplatz u.a. vor Lolldaiga (Mickael Barzalona), Douda (Theo Bachelot) und Amazing Lips (Aurelien Lemaitre).