Pferdesport: Bild

Paris-Vincennes, Samstag, 8. September: Der mit sieben Pferden besetzte Prix d?Eté (6. Rennen/16.20 Uhr/200.000 Euro/2700 m) lässt heute auf dem Plateau de Gravelle keine Wünsche offen, auch wenn Bold Eagle nicht am Rennen teilnimmt.

Der Multi-Millionär unterlag in der letztjährigen Auflage dem unaufhaltsam siegenden Aubrion du Gers (Jean-Michel Bazire), für den mittlerweile 36 Siege bei 60 Lebensstarts zu Buche stehen. Zuletzt gewann er den Prix Jean-Luc Lagardere (Gruppe 2) sicher vor Bird Parker (Jean-Philippe Monclin) und klar zurück folgten ohne besseren Möglichkeiten die gutklassigen Un Mec d?Heripre (Franck Ouvrie) und Tony Gio (Matthieu Abrivard). In Caen war Aubrion du Gers im Prix des Ducs de Normandie (Gruppe 2) nicht zu schlagen und hinter ihm reihten sich Ave Avis (Alexandre Abrivard), Un Mec d?Heripre und Traders (Yoann Lebourgeois) ein. Letzterer triumphierte heuer unter dem Sattel u.a. im Prix du Cornulier (Gruppe 1). Seinen letzten Sulky-Sieg landete der Allaire-Schützling im Prix Kerjacques (Gruppe 2), in dem Bird Parker an einer Galoppade scheiterte. Auch Charly du Noyer (Eric Raffin) neigt derzeit zu Unsicherheiten, kann an einem guten Tag aber weit sein.