Pferdesport: Bild

Chantilly, Mittwoch, 11. Oktober: Dreijährige Pferde der gehobenen Klasse bestreiten heute in Chantilly den Prix de la Galerie des Cerfs (3. Rennen/13.25 Uhr/35.000 Euro/1200 m). Deutsche Hoffnungen ruhen in diesem ?Classe 1? auf Mario Hofers Bay of Biscaine (Steffi Hofer) und Areia (Eddy Hardouin), die Andreas Suborics sattelt.

Letztere gewann zuletzt in Baden-Baden eine Sprint-Partie leicht, in Deauville kam sie über 1300 Meter auf Platz vier ein und im Juli belegte die Dreijährige in Dieppe den Ehrenrang. Der Hofer-Wallach lief in den letzten Monaten ausschließlich in Frankreich, wo er u.a. hier im April als Außenseiter auf Rang drei überraschte und später auch in Maisons-Laffitte die gleiche Platzierung erzielte. Zu schlagen gilt es vorrangig City Light (Christophe Soumillon), der heuer sein bestes Ergebnis im zur Gruppe 3 zählenden Prix Texanita als Zweiter erzielte. Auch seine jüngste Silbermedaille in der Normandie kann sich sehen lassen. Fuego Del Amor (Pierre-Charles Boudot) darf nicht nach seinem aktuellen Abschneiden in Fontainebleau beurteilt werden, denn davor endete er in einer Jahrgangsprüfung auf Platz zwei vor Silver Storm (Julien Auge) und Euryale (Alexis Badel), die hier ebenfalls Chancen auf eine bessere Platzierung anmelden. Beauty of Love (Mickael Barzalona) muss als August-Siegerin in die engere Wahl miteinbezogen werden. Pas Prête (Maxime Guyon) könnte durchaus für die Überraschung sorgen.